Elektrostatische Reibversuche bei Kunststoffen

08.12.2009

Um bei Kunststoffprodukten festzustellen, ob sich bei den Produkten ungewollte elektrostatische Aufladungen bilden, wurden in der Vergangenheit in Prüflaboren mit einem Katzenfell Reibversuche durchgeführt und die Aufladungen an den Produkten gemessen. Durch ein EU-Verbot, welches den Handel mit Katzenfellen verbietet, musste ein Alternativprodukt ermittelt werden.
In Reibversuchen bei der PTB (Physikalisch Technische Bundesanstalt) in Braunschweig wurde eine Filzqualität bemustert, die als Alternative das Katzenfell sogar übertrifft. Aus unterschiedlichen Proben unserer Filzqualitäten wurde die Qualität Neufilz 125 in 5 mm Dicke mit dem spez. Gew. 0,20 g/cm³ als sehr gut geeignet eingestuft.
Den Prüflaboren stehen zukünftig legale hervorragende und vor allem nachwachsende Materialien für die elektrostatischen Reibversuche zur Verfügung.

Quellen:
PTB
Analytik News

Zurück

Quicklinks - Filzfabrik Gustav Neumann GmbH

Unternehmen
Produkte
Service
Kontakt
Ansprechpartner
Filzherstellung
Umweltschutz
Qualtität
Musterkarten
Verwendungszwecke
AGB
Lagerbestände
Anfahrtsskizze
Downloads
Über uns