ÜBER UNS

„Die seit dem Jahre 1874 in Braunschweig bestehende Filzfabrik Gustav Neumann fertigt und verarbeitet Filze aller Sorten für alle nur erdenklichen Zwecke. Speziell auf technische Filze, wie Dichtungsringe, Dichtungsstreifen, Nutfilzstreifen, Filzdochte, Filzröhren, Filzmuffen, Massenartikel gestanzt, gedreht und geschnitten, ist der Betrieb besonders vorteilhaft eingestellt.“, heißt es in einem Sonderdruck der Braunschweigischen Landeszeitung von 1930.

So oder so ähnlich ließe sich diese Passage auch heute noch in einem Pressetext über technische Filze und Filzprodukte formulieren. So unbekannt Filz als Material erscheinen mag, wird er doch in so vielen verschiedenen Branchen und Anwendungen benötigt.

Vor 1960
In den 50er Jahren wird die Filzfabrik Gustav Neumann GmbH von Klaus Brand erworben und ist seitdem im Familienbesitz. Die Erfolgsgeschichte ist geprägt von ständigem Wandel und wird getragen von den vielen fleißigen Mitarbeitern, die auch heute noch für den Erfolg des Unternehmens stehen.

1960 – 1980
Erste Schritte in einem „neuen“ Marktsegment werden unternommen. Anfang der 70er entstehen erste Lieferbeziehungen zur Volkswagen AG in Wolfsburg – eben durch Kundennähe! Insbesondere Isolationsmaterialien als Bahnen- oder Rollenware für den VW Käfer werden hergestellt und geliefert.

1980 – 1990
Hervorragende technologische Entwicklungen der Automobilhersteller führen dazu, dass der Fahrzeuginnenraum immer leiser wird. Auftretende Quietsch- und Klappergeräusche (BSR – buzz, squeak and rattle), die in früheren Zeiten überdeckt wurden, werden von Kunden zunehmend als störend empfunden. Das erfordert den Einsatz von selbstklebenden Filzteilen im Fahrzeuginnenraum. Kleben als Fügeverfahren etabliert sich bis heute! Der modellübergreifende Einsatz führt zu Standardisierungen und zu Stückzahlerhöhungen. Die Produktionsanlagen der Filzfabrik Gustav Neumann GmbH werden dementsprechend für große Stückzahlen weiterentwickelt und automatisiert.

1990 – 2000
Die Informationsverarbeitung von elektronisch übermittelten Daten wird innerhalb unseres ERP-Systems über die standardisierte EDI-Schnittstelle erweitert. Was zunächst nur sehr wenigen Kunden vorbehalten bleibt, wird bis Ende der 90er Jahre weiter ausgebaut. Dieser Service stellt bis heute schnelle Liefertermine und eine hohe Flexibilität sicher.

2000 – 2010
Die globale Vernetzung unsere Kunden stellt unser Unternehmen vor neue Herausforderungen. Neue Märkte unserer Kunden, die zunehmende Produktvielfalt mit SUV, Cabrio, Stadtauto, Hybridtechnologie sowie den Möglichkeiten der Fahrzeug-Individualisierung im Ausstattungsbereich, führen auch in unserem Marktsegment zu einer Steigerung der Produktvielfalt und zu einer Stückzahlerhöhung. Weit über 100 Millionen Einzelteile verlassen mittlerweile pro Jahr unser Unternehmen.

2010 – heute
Mit unserem technischen und kaufmännischen Team nehmen wir die Herausforderungen in unterschiedlichen Branchen und neuen Märkten an. Damit geht die stetige Modernisierung unseres Maschinenparks einher. Die Filzfabrik Gustav Neumann GmbH ist heute international vernetzt und ist ein kompetenter Ansprechpartner bei Anwendungsproblemen. Mit der Erfahrung vieler Jahrzehnte, dem erworbenen Wissen über unterschiedlichste Materialien und den vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten, schaffen wir nachhaltige, technische Lösungen – auch für Kunden die bislang noch keinen Filz eingesetzt haben.

mehr weniger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen